Blog

Aus unserem Logbuch

Hier schreiben wir über das, was uns bewegt, wie wir denken und über Wissenswertes, das wir mit Ihnen teilen möchten. 

31. SEPTEMBER 2017 | Sicherheit

SSL Verschlüsselung - keine Frage mehr des Wollens sondern Pflicht

Es gibt zwei Entwicklungen, die es zwingend machen, dass nicht nur Onlineshops sondern auch jede andere Webseite, die ein Kontaktformular nutzt mit einem SSL Zertifikat versehen ist.

Zum einen reagiert Google Chrome spätestens seit dem Update auf Version 62 mittlerweile sehr „sensibel” auf nicht verschlüsselte Webseiten und warnt explizit mit einer „Nicht sicher”-Meldung in der Adresszeile. Darüber hinaus wird der Benutzer vor der Eingabe von Formulardaten in Online-Formularen vor einer unverschlüsselten Verbindung gewarnt.
An dieser Stelle darf man nicht vergessen, dass Google Chrome der zur Zeit am meisten genutzte Webbrowser ist.

Der zweite Aspekt, der für die umgehende Integration eines SSL-Zertifikates spricht, ist die Rechtslage laut Telemediengesetz (TMG):

=>Im Telemediengesetz ist für Betreiber von geschäftlichen Webseiten geregelt, dass die Übermittlung personenbezogener Daten (z.B. bei Kontaktformularen) durch ein anerkanntes Verschlüsselungsverfahren gesichert sein muss.

Im schlimmsten Fall droht eine Abmahnung, wenn dem Telemediengesetz nicht folge geleistet wird:

=> Ein Verstoß gegen § 13 Abs. 7 Satz 1 und Satz 2 Buchstabe a) TMG stellt gem. § 16 Abs. 2 Nr. 3 TMG eine Ordnungswidrigkeit dar, welche nach § 16 Abs. 3 TMG mit eine Geldbuße von bis zu € 50.000 je Verstoß und Einzelfall geahndet werden kann.

Wenn Ihre Seite noch zu den Unverschlüsselten gehört, bringen wir Sie schnell und unkompliziert in den sicheren Hafen. Unsere Profi-Hostingpakete inklusive SSL-Zertifikat starten mit € 19,-. Bitte rufen Sie uns an unter 040 - 60 94 32 05 - 0 oder schicken Sie uns einfach eine Mail.

Wir melden uns bei Ihnen!


21. SEPTEMBER 2017 | Joomla!

5 Erweiterungen, die in jede Joomla-Installation gehören

Joomla! bringt von Haus aus schon eine Menge toller Features mit, insbesondere seit die benutzerdefinierten Felder für Joomla!-Beiträge und andere Core-Komponenten hinzukamen.

Und obwohl wir in unseren Projekten darauf bedacht sind möglichst viele Dinge mit Bordmitteln umzusetzen, gibt es einige Erweiterungen, die in jeder unserer Seiten zum Einsatz kommen. Hier unsere Top 5:

1. Akeeba Backup
Auch wenn es einige Alternativen im Joomla! Extension Directory(TM) für Joomla! Backups gibt, ist Akeeba Backup für uns alternativlos. Wir setzen seit Jahren auf die Pro-Version, um Backups der von uns betreuten Seiten zu automatisieren.


2. JCE
Der in Joomla! enthaltene Editor TinyMCE ist ohne Frage schon ein toller Editor. Uns und unseren Kunden macht der JCE, der Joomla! Content Editor, den täglichen Redakteur-Alltag deutlich einfacher. Für unsere Webseiten haben wir über die Jahre immer weiter an unser Editor-Konfiguration gefeilt, so dass jeder Redakteur das ideale Set an Bearbeitungsmöglichkeiten bekommt.


3. Admin Tools
Webseiten auf Basis von Open Source CMS-Systemen sind einer großen Anzahl an Angriffen ausgesetzt. Mit unserem JoomlaSecure-Paket bieten wir unseren Kunden ein ganzheitliches Sicherheitskonzept um ihre Seite dauerhaft und erfolgreich vor einem erfolgreichen Online-Angriff zu schützen.

Admin-Tools ist ein wichtiger Baustein in diesem Sicherheitskonzept. Mit der Web Application Firewall und unserem eigenen Ruleset bleiben die Webseiten sicher und erreichbar.


4. JSitemap
Einer der Grundbausteine für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung ist es den Suchmaschinen eine XML-Sitemap zur leichteren Indizierung zur Verfügung zu stellen. Mit JSitemap Pro ist das schnell erledigt und es gibt noch einen großen Funktionsumfang um die Optimierung der Seite zu untersuchen und zu verbessern.


5. RSForms Pro
Es gibt eine ziemlich große Anzahl von Formular-Erweiterungen für Joomla!. Wir haben im Laufe der Jahre relativ viele ausprobiert und sind schließlich bei RSForms Pro hängen geblieben. Sowohl einfache als auch komplexe Formulare sind schnell und unkompliziert umgesetzt.

Hände weg von schlechten Erweiterungen!

Natürlich gibt es für komplexere Aufgaben auch jede Menge Erweiterungen, um Joomla! mit neuen Funktionen auszustatten. Für uns gilt hierbei ganz klar: "Lieber 'nen Euro mehr für eine gute Erweiterung ausgeben, als krampfhaft zu versuchen alles mit kostenlosen Erweiterungen hinzubekommen."

Gute, kostenpflichtige Erweiterungen kosten meist nur einen mittleren zweistelligen Betrag und sparen einem unter Umständen unzählige Arbeitsstunden.

Dranbleiben

In den kommenden Wochen werden wir immer wieder Erweiterungen vorstellen, die uns bei der Lösung bestimmter Aufgabenstellungen geholfen haben.

Haben Sie aktuell eine Frage mit welcher Erweiterung ein bestimmtes Problem zu lösen ist? Fragen Sie uns! Vielleicht haben wir den passenden Tipp für Sie ...

Social Media

Interessantes, Wissenswertes und Amüsantes finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen.

Folgen Sie uns: